Wichtige Informationen für Eltern

Liebe Eltern,

Grundsätzlich können wir Ihnen versichern:
Ihr Kind ist während des Schulmorgens stets bestmöglichst versorgt und wird von uns betreut!
Die Aufsicht besteht so, wie sie für den betreffenden Tag vorgesehen ist.

Gründe für kurzfristige Änderungen:
– kurzfristige Erkrankung von Lehrkräften
(Änderung des Stundenplans für den gesamten krankheitsbedingten Ausfall)
– Fortbildungsveranstaltung von Lehrkräften (Änderung des Stundenplans für den Tag)
– wetterbedingte Planungsänderung (bei Ausflügen, Festen, Bundesjugendspiele, Wanderungen,
außerschulischen Orten)

Elternbriefe
Die Schule oder die Klassenlehrer informieren Sie über wichtige Termine oder geplante Ereignisse mittels Elternbriefe. Bitte lesen Sie unsere Elternbriefe aufmerksam und notieren Sie wichtige Termine zeitnah in Ihren Kalender.

Zum neuen Schuljahr erhalten Sie einen großen Elternbrief. Dieser gilt für alle Klassen und enthält alle wichtigen Termine und Ereignisse für alle Schüler über das Jahr verteilt.
Mit Schuljahresbeginn 2018/2019 wird der Elternbrief zusätzlich am Haupteingang aushängen. Hier können Sie jederzeit eigenständig Termine und Ereignisse nachlesen.

Klasseninterne Informationen erhalten Sie in der Regel über den jeweiligen Klassenlehrer.
Sie betreffen nur die Klasse Ihres Kindes.

Häufig gestellte Fragen!
1. Bei Fragen und Unklarheiten bitte immer den Klassenlehrer/Fachlehrer direkt kontaktieren!
Der Klassenlehrer kann Ihnen am besten weiterhelfen!
(Am einfachsten über das Mitteilungsheft Ihres Kindes oder über einen Anruf im Sekretariat mit Bitte
um  Rückruf.)
2. Termine für Gespräche bitte über das Mitteilungsheft oder das Sekratariat der Schule vereinbaren!
3. Gespräche vor und nach dem Unterricht sind nicht möglich!
Wir möchten uns für Ihre Anliegen Zeit nehmen können! Grundsätzlich ist das persönliche Gespräch erwünscht, um Anliegen zu besprechen oder eine gemeinsame Lösung zu finden!
4. Beurlaubungen vor oder nach den Ferien müssen von der Schulleitung genehmigt werden!
Dazu müssen Sie im Sekretariat einen Antrag stellen und diesen 6 Wochen vor Beginn der Reise abgeben!
5. Eltern dürfen ihre Kinder bis zum Hoftor oder in Ausnahmefällen bis zum Eingang begleiten!
6. Eltern dürfen gerne, nach Absprache mit der Klassenlehrerin, hospitieren (Unterricht anschauen)!
7. Religionsunterricht: Bei der Schulanmeldung Ihres Kindes geben Sie an, ob Ihr Kind am Religionsunterricht teilnimmt oder nicht. Bitte sprechen Sie mit dem Klassenlehrer darüber, wie Ihr Kind bei Nichtteilnahme am Religionsunterricht betreut werden soll/kann.
8. Die Schulgottesdienste: Die Teilnahme ist freiwillig. Die Klassenlehrer erteilen gerne Auskunft bei Rückfragen.
9. Wichtige Entscheidungen/Neuerungen/Ideen trifft die Schule in Rücksprache mit dem SEB und der       SCHUKO.
Wir freuen uns immer über engaierte und interessierte Elternbeiräte.
10. Elternabende informieren Sie über wichtige Termine und Ideen; die jeweilige Klasse aber auch die       Schule betreffend.

Unterrichtsausfall, Terminänderungen und Ausflüge

Wir sind immer für Ihr Kind da und betreuen es, auch bei kurzfristigen Planänderungen!
Sie müssen sich keine Sorgen machen!
Ihr Kind wird täglich so lange betreut, wie es für den ursprünglichen Zeitraum vorgesehen ist.
Der Zeitraum richtet sich nach der Unterrichtszeit oder dem geplanten Ereignis für diesen Tag!

Ausflüge
Geplante Ausflüge finden auch bei schlechtem Wetter statt!
Ausnahme:
Sie haben schon beim Elternbrief einen Hinweis auf einen Ausweichtermin oder einen Vermerk erhalten.
z. B. „Bei schlechtem Wetter,…“